Erstes autonomes Frauenhaus
in Leipzig

Kinder

Kinder sind in besonderer Weise von Gewalt im häuslichen Bereich betroffen. Sie haben oftmals in einer isolierten, gewalttätigen und für sie unberechenbaren Familie gelebt, in der ihre Grenzen und ihr Recht auf Sicherheit und Liebe verletzt wurden. Sie verstehen oftmals nicht, warum sich ihre Eltern oder Bezugspersonen streiten und schlagen. Sie stehen hilflos daneben, fühlen sich für die Gewalt verantwortlich. Häufig werden sie ebenfalls unterdrückt, gedemütigt, körperlich und seelisch verletzt.

Im Frauenhaus bekommen Kinder eine besondere Aufmerksamkeit. Ihnen wird eine kindgerechte Einzelberatung angeboten. Im geschützten Gesprächsrahmen wird ihnen ermöglicht, über das Erlebte, ihre Ängste und Wünsche zu sprechen. Ihrem Alter entsprechend werden auch die Gründe für Gewalt in der Familie angesprochen. Zusätzlich gibt es thematische Gruppen- und Freizeitangebote sowie bei Bedarf Hausaufgabenhilfe.
Kinder erleben auch durch den Kontakt und Gespräche mit anderen Kindern, dass Andere gleiche oder ähnliche Erfahrungen in ihren Familien gemacht haben, sie tauschen sich darüber aus. Darüber hinaus bietet der Kinderbereich und der hauseigene Spielplatz viele Spielmöglichkeiten.

Im Frauenhaus werden Mädchen jeden Alters und Jungen bis 16 Jahre gemeinsam mit ihrer Mutter aufgenommen.